From Source to Sea
Das war unsere erste Veranstaltung des FlussFilmFest 2021 zu Plastikmüll in den Gewässern
Biber an der Saale
Online Vorführung am 16. Januar 2021: Der Biber siedel sich wieder an der Saale an
Der Lauf des Flusses
Online Vorführung am 23. Januar 2021: Wirtschaftliche und kulturelle Interessenskonflikte rund um die Rhone
Re: Streit um die Weichsel - Das Ende eines wilden Flusses?
Online Vorführung am 30. Januar 2021: Organisierter Widerstand zum Erhalt der Flüsse

Online FlussFilmFest 2021: Streit um die Weichsel


30. Januar 2021: Online Filmvorführung über Proteste gegen den Ausbau der Weichsel (DEU/ENG)

River Sisters Protest in Siarzewo 2018 - Copyright Tomasz GotfrydAm 30.01.2021 um 17 Uhr endet die spannende virtuelle Flussreise mit einem hoffnungsvollen Blick auf Protestformen zum Schutz der Flüsse. Mit einer Perspektive aus Polen und den Widerständen gegen die Wasserstraße E40, zeigt „Re: Streit um die Weichsel – Das Ende eines wilden Flusses?“ (DEU mit engl. Untertiteln) was wir von den Protesten im Nachbarland lernen können. Im Nachgang sprechen wir mit Dominika Serżysko von Siostry Rzeki (ENG/DEU), die sich mit kreativen feministischen Aktionen gegen den Ausbau zu Wehr gesetzt haben.

Foto: © Tomasz Gotfryd

 

 Kurze Filmbeschreibung:
„Königin der Flüsse“, so nennen die Pol*innen die Weichsel liebevoll. Noch ist sie ein weitgehend naturbelassener Strom. Nun jedoch plant die polnische Regierung die Weichsel zu regulieren, um sie für die Containerschifffahrt befahrbar zu machen. E40 nennt sich das gigantische Wasserstraßenprojekt, das die Ostsee mit dem Schwarzen Meer verbinden soll. Umweltschützer*innen sehen darin eine Gefährdung einer der letzten urwüchsigen Flusslandschaften in Europa. Binnenschiffer*innen hingegen setzen voll auf die E40: Sie hoffen, dass dadurch ihr Beruf endlich wieder eine Perspektive bekommen könnte.
https://programm.ard.de/TV/arte/re--streit-um-die-weichsel/eid_287242568154189

Zu Siostry Rzeki 

Flussschwestern - Protestformen zum Schutz polnischer Flüsse gegen Regulierung, Zerstörung und Fragmentierung. Der Protest richtet sich vor allem gegen den geplanten Bau eines neuen Damms auf der Weichsel bei Siarzewo und den Plan der Regierung die Weichsel für große Kontainerschiffe und Transporte auszubauen. Die Entscheidung der Regierung zu diesen Plänen wurde ohne die Konsultation durch Expert*innen und den Einschätzungen von Ökolog*innen vorgenommen.
Website: https://siostryrzeki.wordpress.com/
Facebook: facebook.com/Siostry-Rzeki-1772150046238916/?__xts__[0]

Das Online FlussFilmFest 2021 wird als Teil eines Projektes durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

 

Ablauf

  • 17.00 Uhr: Eröffnung
  • 17.05 Uhr: Filmvorführung „Re: Streit um die Weichsel – Das Ende eines wilden Flusses?“ (DEU mit engl. Untertiteln)
  • 17.35 Uhr: Kurze Kaffeepause
  • 17.40 Uhr: Diskussionsrunde mit Dominika Serżysko (Siostry Rzeki - Flussschwestern) (ENG/DEU)

Link zur Anmeldung
https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwuceCgrzwoGtOALBs1_kWQn0_H0lh_BDOr
oder unter anmeldung [at] flussfilmfest.grueneliga.de

 

*** English ***
January 30th, 2021 will mark the end our exciting virtual river ride with some sparks of hope from protests for the preservation of rivers in Poland. The documentary "Re: Streit um die Weichsel - Das Ende eines wilden Flusses?“ (screening in German) shows the debate around the planned project "E40" converting the Vistula into a European water way. We will be able to learn from this powerful resistance against the mega project during the Q&A. Dominika Serżysko from Siostry Rzeki will tell us about their feminists activities against the artificial interventions in the riverflow.

Photo: Tomasz Gotfryd

Film synopsis

The Polish tenderly refer to the Vistula as "the queen of rivers". Up until today the river is mostly a natural stream. Now plans of the Polish government want to regulate the Vistula for transport with containerships. The gigantic project for a water way is called E40 and is meant to connect the Baltic Sea with the Black Sea. Conservationists fear that the project will endager the last remaining untouched river ecologies in Europe. Boatmen*women instead see hopes that the E40 might give their jobs a future again.

About Siostry Rzeki

River Sisters - An action in defense of Polish rivers against regulation, devastation and partitioning. The immediate impulse of the protest is the planned construction of a new dam on the Vistula River in Siarzewo and a government plan to adapt the Vistula to large-scale shipping for transport purposes. The decisions were made without any expert consultations, ignoring the position of ecologists.

Website: https://siostryrzeki.wordpress.com/
Facebook: facebook.com/Siostry-Rzeki-1772150046238916/?__xts__[0]

The online RiverFilmFestival 2021 is funded by the German Umweltbundesamt und the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety. Funds are granted through the decision of the Parliament of the Federal Republic of Germany.

 

Programme

  • 17.00 Uhr: Start
  • 17.05 Uhr: Screening of "Streit um die Weichsel – Das Ende eines wilden Flusses?“ (German with English subtitles)
  • 17.35 Uhr: Short coffee break
  • 17.40 Uhr: Q&A with Dominika Serżysko (Siostry Rzeki - River Sisters)

Registration Link
https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwuceCgrzwoGtOALBs1_kWQn0_H0lh_BDOr
or via anmeldung [at] flussfilmfest.grueneliga.de


Facebook: https://www.facebook.com/GRUENELIGA/
Twitter: @GrueneLiga


Aktuelle Seite: Startseite Feste Online FlussFilmFest 2021: Streit um die Weichsel