FlussFilmFest Havelberg am Elberadeltag 5. Mai
Am Elberadeltag ein Nachmittag im Zeichen des FlussFilmFestes im Haus der Flüsse.
Save the Blue Heart
Eine Flut an Staudamm- und Wasserkraftprojekten bedroht die letzten freien Flüsse Europas. Darum geht es auch im Film "Blue Heart" (Bild von Andrew Burr)
FlussFilmFest Bremen 25. Mai
Das dritte FlussFilmFest 2019 im Kommunalkino City 46 in Bremen.
Freie Flüsse - Shakawe, Botswana
Bildautor: Wynand Uys
FlussFilmFest Weimar 9. März
Die Werra und die Spree, unser Umgang mit den Flüssen vor unserer Haustür und weltweit – davon erzählt das FlussFilmFest.
Freie Flüsse - Black Diamond, USA
Bildautor: Jason Schuller

Sea of Miracles

Japan 2017, Film von Dan Malloy/Patagonia, 17 Min.

Über den Film

Midori Takashima und andere lokale Aktivisten protestieren gegen ein geplantes Atomkraftwerk in Kaminoseki, Japan. Seht euch an, was genau auf dem Spiel steht im Film „Sea of Miracles“ – produziert von Dan Malloy.

„Dies ist ein Ort des Staunens, wie ein Wunder.“ – Midori Takashima

In Kaminoseki, Japan hat sich ein beständiger, galvanisierter Widerstand gegen ein geplantes Atomkraftwerk gebildet. Die von Patagonia finanziell unterstützte Aktivistin Midori Takashima, Gründern der „Kaminoseki Nature Conservation Association“ kämpft - gemeinsam mit Fischern und Bauern, welche bereits seit über 35 Jahren aktiv protestieren – weiterhin erbittert gegen das geplante Werk.

Diese einzigartige Gegend an Japans Binnenmeer ist ein Biodiversitäts-Hotspot und Heimat für gefährdete Spezies wie zum Beispiel den Japanalk und zahlreiche seltene oder einheimische Fische, Schalentiere und Meeresvögel. Trotzdem wird die Gegend von Überbebauung bedroht, besonders von der geplanten Konstruktion des Kraftwerks – dieses wäre das erste neu gebaute Kraftwerk seit der Nuklearkatastrophe 2011 in Fukushima. Der Bau des Kraftwerks würde eine alte traditionelle Lebensweise zerstören und zudem zahlreiche bedrohte Spezies dieses Weltkulturerbes gefährden.

Schaut euch an, was genau auf dem Spiel steht im Film „Sea of Miracles“.

Zudem könnt ihr Patagonia und Midori Takashima in ihrem Vorhaben unterstützen, den bau des Atomkraftwerks zu verhindern. Spendet an die Kaminoseki Nature Conservation Association unter patagonia.com/seaofmiracles.

 About the film

Grantee Midori Takashima and other local activists protest against a proposed nuclear power plant in Kaminoseki, Japan. See what’s at stake in Sea of Miracles—directed by Dan Malloy.

“This is a place of wonder, like a miracle.” – Midori Takashima

There has been consistent, galvanized resistance to a proposed nuclear power plant in Kaminoseki, Japan. Patagonia grantee and activist Midori Takashima, founder of the Kaminoseki Nature Conservation Association–along with fishermen and farmers who have been actively protesting for 35 years–continues to fight against the proposed construction.

This unique area of Japan’s Inland Sea is a biodiversity hot spot and home to endangered species like the crested murrelet and numerous rare or endemic fish, shellfish and seabirds. In spite of this, the area is at risk from overdevelopment, specifically from the planned construction of the power plant–which would be the first one built since the Fukushima meltdown in 2011. The construction would destroy an ancient way of life and further threaten several endangered species of this potential World Heritage site.

See what’s at stake in Sea of Miracles.

Help stop this power plant from being built. Donate to the Kaminoseki Nature Conservation Association at patagonia.com/seaofmiracles.

Source: https://www.patagonia.com/sea-of-miracles.html